COG

COG-LogoDie Component Obsolescence Group wurde im Jahre 1997 in Großbritannien als Forum gegründet, auf dem sich Fachleute aus der Industrie treffen und Informationen über Obsolescence austauschen können. Hier können auch Daten weitergegeben und mit modernen Suchmethoden Links zu verfügbaren Informationen hergestellt werden. Mitglieder sind jeweils einzelne Betriebsstätten von Unternehmen, die Komponenten liefern oder als OEM verbrauchen.

Am 3. März 2004 wurde die Organisation für den deutschsprachigen Raum in München angestoßen und mittlerweile in einen eingetragenen Verein überführt, der eng mit nationalen COGs (wie in UK) zusammenarbeitet. KAMAKA Electronic GmbH ist eines der Gründungsmitglieder der COGs für den deutschsprachigen Raum.

Die branchenübergreifenden Hauptaufgaben der selbsttragenden Organisation

  • Aufzeigen der Vorteile von pro -aktivem Obsolescence-Management
  • Erarbeitung von Strategien, Methoden und Verfahren zum pro-aktiven Obsolescence-Management
  • Erarbeitung von Strategien zur Reaktion auf Obsolescence
  • Bereitstellung von Informationen zum Thema Obsolescence
  • Diskussion von Obsolescence betreffenden Themen
  • Durchführung von Seminaren und Workshops zum Thema Obsolescence Management
  • Austausch von Informationen und Daten
  • Bereitstellung relevanter Links
  • Vermittlung von Kontakten zu Firmen, die Lösungen bei Obsolescence – Problemen anbieten
  • Organisation von Konferenzen und Messen
  • Kooperation mit nationalen und internationalen Verbänden
  • Akquise von neuen Mitgliedern

Für mehr Informationen: http://www.cog-d.de/